Leitung: Angelika Relin

4 0 J a h r e

P.S.: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Damit sind Sie immer bestens informiert! Tragen Sie sich am besten gleich hier ein.

Ihre Angelika Relin

Liebe Freunde des Torturmtheaters,


Die Saison 2016 eröffnen wir mit der deutschen Erstaufführung


Eine pornographische Beziehung


von


Philippe Blasband


Die Premiere findet am Mittwoch, 30. März um 20.00 Uhr statt.

40 Jahre Torturmtheater, wie Sie es heute kennen und lieben. 1976 hat Veit Relin dieses wunderbare Theater nach dem Tod von Luigi Malipiero wieder eröffnet und mit Ur- und Erstaufführungen und einem niveauvollen, außergewöhnlichen Spielplan überregional bekannt gemacht. Seiner Tradition folgend findet auch heute lebendiges, phantasievolles Theater auf den Brettern unseres kleinen Nudelbretts statt - hautnah, intim, persönlich.

Die Liebe ist ein seltsames Spiel. Ja, sie liebten sich, obwohl sie am Anfang nichts anderes als die Erfüllung ihrer Begierde, ihrer Neigungen ausleben wollten - dafür hatte sie eine Annonce aufgegeben. Sie kennen nichts voneinander; namenlos sind sie durch die Anonymität geschützt, auch voreinander. Die lästigen Details des Alltags fallen weg, das gibt ihnen Freiheit. Doch bald verstehen sie, daß sie sich lieben, vielleicht könnte es die Liebe ihres Lebens werden… Im entscheidenden Moment fehlt ihnen jedoch der Mut. Zurück bleibt am Ende die bittersüße Erinnerung an eine nicht gelebte Chance, vor allem aber an eine leidenschaftliche Liebe.


Philippe Blasband ist mit dieser Geschichte eines Paares, das keines sein wollte ein kluges, erotisches Kammerspiel mit sensibler Komik gelungen.


Lassen Sie sich also ein, auf Eine pornographische Beziehung - Sie werden es nicht bereuen.

Es spielen Zhanna Kalantay und Murali Perumal Regie Eos Schopohl Ausstattung Angelika Relin

Eine pornographische Beziehung

30. März - 28. Mai 2016


Dienstag bis Freitag 20.00 Uhr

Samstag 16.30 Uhr und 19.00 Uhr


kartenbestellung@torturmtheater.de